IMG_4711-002
SHARE
Toller Artikel in Technik und Wissen Nr. 8 von Markus Back mit Dr. Dominic Gorecky, Leiter Swiss Smart Factory

Die Synchronisation der realen mit der digitalen Welt eröffnet dem Maschinenbau eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wie von diesem Zusammenspiel hiesige Hersteller profitieren können, daran forscht die Swiss Smart Factory des SIPBB.

Der Gedanke ist simpel. Wenn beispielsweise ein Fertigungsunternehmen eine neue Maschine in seiner Produktion integriert, erhält es dieses nicht nur physisch, sondern zugleich mit den entsprechenden digitalen Modellen. Dieses virtuelle Abbild kann der Hersteller dabei auf vielfältige Weise nutzen, zum Beispiel um die Ausschussquote durch präzisere Vorhersagen zu reduzieren oder um seinen Fertigungsprozess durch Ko-Simulationen sukzessive zu verbessern.

Den ganz Artikel lesen Sie hier

Mehr News & Events

Belastungstest für Unterarmschienen

In Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Basel wurde eine Vorrichtung entwickelt mit der statische Belastungstests für 3D gedruckte Unterarmschienen...

Get-together im SIPBB

Am 22. November 2022 fand zum zweiten Mal in diesem Jahr der «get-together Apéro» im SIPBB statt, mit der Intension das interne Networking zwischen...

SSF Netzwerktreffen bei ZESAR.CH in Tavannes

Am 21. November 2022 konnten wir mit einigen Mitgliedern und Freunden der SSF einen spannenden und kurzweiligen Abend bei der Firma ZESAR in Tavann...

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. By continuing you agree with the our terms of use.