Belastungstest für Unterarmschienen

In Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Basel wurde eine Vorrichtung entwickelt mit der statische Belastungstests für 3D gedruckte Unterarmschienen durchgeführt werden können. Das Projekt wurde von der Innosuisse im Rahmen der Initiative «NTN Innovation Booster» im Bereich «Additive Manufacturing» unterstützt. Ihr Ziel ist es, mehr radikale Innovationsideen in der Schweiz zu fördern.

TrueCobotic

Roboter können Menschen bei monotonen oder körperlich schweren Arbeiten entlasten. Die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Roboter ist bereits heute möglich, erfordert aber qualifiziertes Personal.

Radar basierte Dekubitus Prävention mittels KI – QUMEA AG

QUMEA hat ein innovatives Radarsystem entwickelt, um die Mobilität von Patienten zu überwachen und damit die Pflege zu unterstützen. Auf dem bestehenden System wird eine Dekubitus-Funktion (Wundliegen) erforscht, ein direktes Bedürfnis von Partnerspitäler.

Stimit

Designoptimierung einer nicht-invasiven, anwenderfreundlichen Phrenicus-­Nerv-Stimulationstechnologie zur Zwerchfellaktivierung durch die STIMIT AG.

Rikscha Taxi

Die ganzheitliche Lösung für die «letzte Meile Logistik» Mit der Rikscha kann eine Warenanlieferung bis zu 210 Kilogramm schwer, schnell, flexibel und rund um die Uhr geliefert und empfangen werden.

VirtaMed

Realistische anatomische Modelle des menschlichen Körpers aus dem 3D-Druck werden als Prototypen für Übungssimulatoren erstellt. Mit dieser neuen Technik kann der Innovations- und Entwicklungsprozess von VirtaMed beschleunigt werden.

Green-Y Energy AG

Mit Druckluftspeichertechnologie Strom speichern. In einem Pilotprojekt wird erstmals in einem Gebäude mit Druckluftspeichertechnologie Strom gespeichert. Mit der Entwicklung des Startups Green-Y Energy AG und dem SBTC ist es möglich erneuerbare Energie zu speichern und nach Bedarf als Strom, Wärme und Kälte wieder frei zugeben.

Agentenbasierter Digitaler Lehrer bei interaktiven remote Trainings

Die Firma MyLiveZone bietet eine Lösung zur Remoteschulung von Industriesoftware und der dazugehörigen HW Komponenten (Sensoren, Aktoren, Steuerungen, Gateways, etc.). Damit können auch gängige Prinzipien und Konzepte wie Industrie 4.0, Cyber-Physical Systems und IoT veranschaulicht und erklärt werden. Bei der MyLiveZone-Plattform wird in Echtzeit über den Browser (ohne Installation, siehe Abbildung 1) via Kamera und Remote-Desktop einen Zugang zur Industrie-HW und verknüpften Industrie-SW ermöglicht. Dies erlaubt einen weltweiten, interaktiven Zugriff auf vielfältige Schulungsplätze und Lehrmittel.

DIMOFAC H2020

The Swiss Smart Factory is a partner of the EU DIMOFAC H2020 project – DIMOFAC – Digital & Intelligent MOdular FACtories
The digitalization of industry opens the path for mass customization but requires leveraging the existing manufacturing ecosystems and establishing a collaborative manufacturing environment.