Smart Media: Der Weg zur Smart Factory ist unausweichlich
SHARE
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Hinter den Konzepten der Smart Factory stecken nicht nur Spielerei und Wunschdenken, sondern eine Erforderlichkeit, wie Schweizer Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben können.

Auch wenn uns der Begriff «Smart Factory» bereits seit einigen Jahren begegnet, ist die Vision der Smart Factory heute in Krisenzeiten wichtiger denn je. Über die Details der Übersetzungen kann man sich streiten, aber die grundlegende Idee bleibt dieselbe. Denn egal ob «intelligente Fabrik» oder doch treffender «vernetzte, digitalisierte Fabrik»; sie liefert Antworten auf aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen. Laut Dr. Dominic Gorecky, Leiter Swiss Smart Factory am Switzerland Innovation Park Biel/Bienne, gibt es drei Kernaspekte der Smart Factory: Vernetzung, darauf aufbauende Digitalisierungslösungen und smarte Automatisierung.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

 

Mehr News & Events

Glasfaserziehturm ist in den SIPBB umgezogen – 18.05.2022

Gemeinsam mit der Universität Bern und dem Switzerland Innovation Park Biel/Bienne betreibt das Institute for Applied Laser, Photonics and Surface ...

Im Beisein von Bundesrätin Simonetta Sommaruga wurde am 16.5. im SIPBB die Roadmap Elektromobilität 2025 unterzeichnet

Die seit 2018 erfolgreich laufende Roadmap Elektromobilität wird verstärkt und bis 2025 verlängert.

SSF Netzwerktreffen meets Swiss Mechatronics Cluster

Unter dem Motto «Netzwerk trifft Cluster» wurden am 2. Mai am SSF Netzwerktreffen auch die Mitglieder des Swiss Mechatronic Cluster herzlich willko...

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. By continuing you agree with the our terms of use.