Calciscon entwickelt und vermarktet den ersten und einzigen diagnostischen Bluttest zur Messung der Neigung zu Kalkablagerungen im Blut (Pasch, JASN 2012; «T50-Test»).

Dies bietet aufregende neue Möglichkeiten für die Früherkennung von Patienten mit erhöhtem Risiko der Verkalkung sowie für die Ausrichtung und Überwachung ihrer Behandlung. Des Weiteren entwickelt das Unternehmen Behandlungskonzepte, die den T50-Test mit verfügbaren Arzneimitteln verbessern sollen. Damit strebt Calciscon nach der Anerkennung des T50-Tests als diagnostisches Standardverfahren für Nierenpatienten. Die erste Patientengruppe, die vom T-50 Test profitiert, sind Nierenpatienten (z. B. mit chronischen Nierenleiden, Dialyse- und Nierentransplantations-Patienten). Die Ausweitung auf weitere Patientengruppen mit erhöhtem Risiko von Kalkablagerungen im kardiovaskulären System und die Entwicklung neuer Behandlungsweisen sind bereits in Planung.