Es gibt kein vergleichbares Verfahren, das über die Möglichkeiten des Metalldrucks verfügt. Dieses vielseitige und verlässliche Verfahren eignet sich für komplexe Verfahren, wo CNC und andere Produktionsmethoden scheitern. Es wird heute für viele Transportmittel verwendet, wie in Zügen, Flugzeugen oder in der Raumfahrt. Switzerland Innovation Park Biel/Bienne legt in seinem Swiss Advanced Manufacturing Center den Schwerpunkt auf die Entwicklung und Nutzung dieses Verfahrens.

SLM/DMLS

Both selective laser melting (SLM) and direct metal laser sintering (DMLS) produce parts via the same method as SLS with the main difference being that SLM and DMLS are used in the production of metal parts. SLM is used for producing pure metal parts while DMLS can also print with some alloys. Generally, unlike SLS, SLM and DMLS also require support to be inclu- ded to compensate for the high residual stresses generated during the build process, helping to limit the likelihood of distortion occurring. DMLS is the most well established metal AM process with the largest installed base.

PBF (Powder Bed Fusion)-Verfahren bieten eine Menge Gestaltungsfreiheit (in der Regel keine Stützstrukturen notwendig), sodass auch komplexe Geometrien leicht gebaut werden können. So hergestellte Teile verfügen zumeist über hohe Festigkeit und Steifigkeit, und es ist eine grosse Palette von Nachbearbeitungsverfahren verfügbar, sodass PBF oftmals zur Fertigung von Teilen für Endnutzer eingesetzt wird. Die Grenzen der PBF zeigen sich oft bei der Oberflächenbeschaffenheit (Porosität und Rauigkeit) sowie dem Schrumpfen oder Verziehen von Teilen. Dazu kommen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Handhabung und Entsorgung des Pulvers.