Simulation: das Labor der Zukunft

Durch Simulation können Entwürfe in einem frühen Entwicklungsstadium gründlich analysiert und optimiert werden. Schwachstellen in der Konstruktion können gezielt angegangen und beseitigt werden, wodurch teure Änderungsprozesse minimiert werden. Die Simulation bietet einen Einblick in die zugrunde liegenden physikalischen Gesetzmässigkeiten und führt zu einem tieferen Verständnis, was anhand von Tests nicht immer leicht möglich ist.

Analytik

Der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne bietet verschiedene analytische Dienstleistungen für die Prüfung von chemischen Stoffen auf Reinheit und Zusammensetzung, der inneren Struktur von Batterieeinheiten, Echtzeitinspektionen von Lötstellen und elektronischen Komponenten usw. Allgemeine chemische Analysedienstleistungen

FTIR (Fourier-Transform-Infrarot) und UV/VIS-Spektroskopie (ultraviolettes-sichtbares Licht) kann verwendet werden, um die chemische Zusammensetzung und die Reinheit der Substanzen (Flüssigkeit und Feststoffe) zu analysieren. Die Spektrometer erhalten die Absorptionswerte und Emissionsdaten einer Substanz, während gleichzeitig über einen weiten Spektralbereich hohe Spektralauflösungswerte gesammelt werden. Anhand der resultierenden Spektren können Schlussfolgerungen über die Qualität der untersuchten Substanz gezogen werden.

  • Statische und dynamische Berechnungen
  • Lineare und nicht-lineare Berechnungen
  • Eigenfrequenzen, harmonische Analyse
  • Alternative Werkstoffe, Leichtbau
  • Topologische Optimierung (z. B. Gewichtsreduktion)
  • Spannungsanalyse nach FKM-Richtlinie
  • Stationäre und transiente strömungsmechanische Berechnungen (CFD) unter Berücksichtigung der thermischen
  • Wirkungen (z. B. Optimierung von Lüftern / Kühlung)
  • Kunststoffe, Metalle, Gummi, Druckguss
  • Spritzgusssimulation (Prozessoptimierung, Angussstellen, Füllen, Haltedruck, Verziehen, Kühlung, Trennlinien, Gaseinschlüsse, Materialanhäufungen, Faserausrichtung)